Keyword Recherche

Keyword Recherche – zu Beginn der Suchmaschinenoptimierung

Als erstes – im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung einer Seite, steht die Keywordrecherche. Zu deutsch: Feststellen der Suchworte, unter der eine Seite ranken soll und kann.Gleich zu Beginn werden wir recherchieren, zu welchen Keywords Ihre Seite in Suchmaschinen auftaucht. In Absprache mit unseren Kunden werden wir feststellen, ob diese Suchpositionen für den Kunden überhaupt nützlich sind.

Markt und dessen Erweiterung

Beispiel: Ein Kunde möchte Wasserpumpen verkaufen, ist aber auch Lieferant für Ersatzteile als auch Servicepartner zugleich. Im Bereich „Wasserpumpen“ besteht sehr hoher Konkurrenzdruck und es wird eventuell schwierig, die Kunden in diesem Bereich in den Konkurrenzfähige Positionen zu bringen.

Lohnenswerter Umweg – Longtail Keywords

Wir würden daher zu einer Art „Umweg“ raten. „Wasserpumpen Reparatur & Ersatzteile“ wäre in diesem Fall ein „Longtail Keyword“, unter dem der Kunde in die obersten Suchergebnisse gelangen kann. Wenn  nun wiederum der User merkt, dass diese Wasserpumpen die besseren sind, so wird unser Kunde in dem Fall womöglich auch mehr Wasserpumpen verkaufen.

„Longtail Keywords“ nennt man eine Aneinanderreihung von Suchbegriffen. Optimal, wenn die Wahrscheinlichkeit besteht, daß diese Begriffe in hohes Suchvolumen erzeugen.

Welche Keywords werden gesucht?

Wie erfahren wir, welche Keywords am meisten gesucht werden?
Wie immer, gibt es auch dafür geeignete Tools. Eine unserer Praxisnahen Herangehensweisen ist es, die Seiten der nächsten Konkurrenten mit ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen zu durchleuchten um deren meist angeklickte Keywords herauszufinden. Sprich – Keywords die lohnenswerten Traffic generieren. Lohnenswert dann, wenn der Kunde diese Suchanfragen auch bedienen kann.

Ein Keyword zu haben, in dem man ganz oben rankt, man aber zum Beispiel in  der Produktion gar nicht die Mittel, Maschinen oder Manpower hat die Nachfrage zu bedienen – kann nicht das Ziel sein. Welche Keywords für unsere Kunden lohnenswert sind, werden wir in einem gemeinsamen Erstgespräch herausfinden.

Beispiel

Ein weiteres Beispiel zur Erklärung:

Ein Kunde betreibt einen Sportshop und ist mit diesem auf den Bereich Tennis spezialisiert. Auch für Besaitungsmaschinen. Unsere Messungen haben ergeben, dass bezüglich Besaitungsmaschinen ein enormes Suchvolumen besteht, einhergehend mit starkem Konkurrenzdruck.

Wir haben die Stärke der Seite unseres Kunden bemessen und die der Konkurrenz. Nach eingehender Fehleranalyse der konkurrierenden Seiten haben wir unserem Kunden aufzeigen können, dass er eine reelle Chance hat, mit diesem Nischenprodukt zu punkten. Gesagt, getan – gewonnen.

Fazit – Planung & Strategie

Fazit: Keyword Recherche bedeutet nicht einfach die Keywords herauszufinden, die im Zusammenhang mit einem Produkt oder Dienstleistung am meisten geklickt werden. Wichtig ist es, Landingpages (Unterseiten, die wegen Ihrer Relevanz in Suchmaschinen weit oben gelistet sein sollten) zu optimieren, deren Erfolg dann auch tatsächlich bedient werden kann.

Inhalt als positives User Erlebnis

Der Inhalt einer Seite sollte mit dem gefundenen Suchergebnis übereinstimmen. Beispiel: Eine Seite wird unter „Herrensocken“ gefunden, diese bietet jedoch in der Hauptsache Damenbekleidung und lediglich ein einziges Exemplar des angepriesenen Produkts. Die Folge ist eine schlechte User Erfahrung. Und diesen Vorgag wird auch Google wahrnehmen, durch die Kürze der Verweildauer als auch die Höhe der Absprungrate. (Unzureichende Usability)

Genau dieser Vorgang, reflektiert auf die gesamte Domain. Eine Seite mit hoher Absprungrate und niedriger Verweildauer – so das Signal, wird nicht den für den User gewünschten Mehrwert haben, folgerichtig in Suchergebnissen über kurz oder lang abgestuft. Wird eine Suchanfrage jedoch positiv beantwortet, so zeigt sich das in höherer Verweildauer und niedriger Absprungrate, was wiederum mit guten Suchpositionen honoriert wird.

„Content is King“

Dieser, im Zusammenhang mit Onpageoptimierung oft zitierte Satz ist zutreffend. Gut recherchierte Keywords im Zusammenhang mit hoher Usability, werden langfristig ein positives Ergebnis in Suchmaschinen erzeugen.

Longtail Keywords in der Praxis

Wer unter einem hart umkämpften Keyword auf der ersten Seite bei Google stehen möchte, sollte sich auf viel Arbeit und damit verbundenem finanziellen Aufwand einstellen. Nehmen wir ein praktisches Beispiel: Sie sind in Stuttgart und suchen nach einem Fenster.

Es werden Ihnen so gut wie sicher, immer die Suchergebnisse der mächtigsten Fenster Hersteller und Händler angezeigt, die seit eh und je den diesbezüglichen Markt beherrschen.

Schon allein aufgrund der hohen, relevanten Linksstruktur die auf Marktführende Domains verweist, sind diese nur sehr schwer zu erreichen. Wir würden dazu raten, Zeit und aufwand in die Longtail Keyword Struktur zu investieren.

Unsere Vorschläge wären in diesem Fall: Preiswert, preisgünstig, in Ihrer Nähe. Raum Stuttgart etc. Diese „Longtail– Keywords“ (aneinandergereihte Suchwörter) entsprechen oftmals gestellten Suchanfragen, erzeugen jede Menge Traffic und sind wesentlich leichter zu erreichen. Wenn der User dann noch auf eine Seite  mit Userfreundlichen Webdesign trifft, ist die Marktchance gleichsam höher.

Während eines umfangreichen Erstgesprächs werden wir gemeinsam mit eine machbare Keyword Strategie entwickeln. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Senior-Seo.de. Seo Agentur Stuttgart